Schlagwort-Archive: giessen

Tomaten-Update und Tomaten-Gäste 

Meine Tomaten, deren Blätter so seltsam sind, reifen gerade. Fast, als ob nichts wäre…

Vielleicht war Nährstoffmangel das Problem?

Die Blätter sehen komisch aus, die Tomaten ganz normal …


Ich habe den Tomaten jetzt auch wieder Dünger gegeben. Meine Schwester meinte, dass die Blätter vielleicht wegen Nährstoffmangel so verkümmert waren.

Die anderen Tomaten (im selben Topf) sehen ganz normal aus. Nur grün sind sie immer noch…

Noch sind sie grün, hoffentlich werden sie bald reif!


Außerdem habe ich jetzt auch noch Gäste. Oder Pflegekinder. Jedenfalls ein Tomatenpflänzchen von einem Freund.

Meine „Gäste“ …


Auf die soll ich aufpassen oder mich halt drum kümmern, weil es sonst keiner übernehmen konnte. Da ist sogar schon eine reife Tomate dran! Yeah! Lohn fürs Aufpassen!

Eine Tomate ist schon reif. Ich hab die heute auch gleich mal gedüngt …


Diese schönen Exemplare sind leider nicht meine. Die wachsen bei meinen Eltern auf der Terrasse.

Ochsenherzentomaten – riesige Dinger!

Tomaten-Update 

Der Sommer gefällt meinen Tomaten. Vor ein paar Wochen konnte ich die ersten Tomaten ernten. 


Und so sieht es jetzt aus. 


Auch die zweite Pflanze wächst nicht nur, sie hat ebenfalls Früchte angesetzt. 


Ich habe sie nämlich noch mal gedüngt. Mit Bio-Dünger für Balkonpflanzen. Scheint geholfen zu haben…

Orchidee ist gut vorbereitet 

Die weiße Orchidee hatte ja eine „Pause“ eingelegt. Aber jetzt gibt’s die ersten Blüten und es scheint, als wäre sie gut vorbereitet, um mir den Herbst im Haus farbig und fröhlich zu gestalten!


Ihre Nachbarin in rosa blüht noch immer so schön! Die beiden genießen grad noch den „Tauchtag“ auf dem Balkon. Bald schon wird es dafür zu kühl sein und dann heißt es wieder: ab ins Bad. 

Tomaten wachsen und ausgeizen

Hui! Die Tomaten sind ganz schön in die Höhe geschossen!

20140630-170043-61243629.jpg

Ich hatte ja so viele „Kinder“, dass ich sie abgeben musste. So schauen diese hier aus. Scheinen sich wohl zu fühlen.

20140630-170211-61331353.jpg

Nachteil, wenn die Tomaten so wachsen: Man muss sie ausgeizen. Dazu entfernt man die Triebe, die in den Blattachseln wachsen.

20140630-170329-61409760.jpg

20140630-170334-61414129.jpg

Erste Blütenansätze zeigen sich auch schon.

20140630-170424-61464670.jpg

Ach ja – das Problem mit dem durchfließenden Wasser habe ich auch gelöst. Ich habe die Erde mit einer alten Gabel aufgelockert. So konnte sie wieder Wasser aufnehmen und an die Tomaten abgeben. Tipp: lieber einmal kräftig als oft nur ein paar Tropfen gießen. Dann wachsen die Wurzeln tiefer nach unten. Bleiben sie an der Oberfläche, verdunstet das Wasser dort recht schnell und die Pflanzen verdursten. Und mitm Gießen kommt man auch nicht mehr hinterher!

Gurken lassen Wasser

Seit ich meine Gurken Mitte Mai auf den Balkon gepflanzt habe, habe ich ein Problem: Das Giesswasser läuft durch. Ich habe natürlich eine Drainageschicht in den Topf gegeben, drüber ein Stück Stoff und darauf die Erde. Bei den Tomaten gibt’s das Problem nicht! Was tun?!?

20140603-135242-49962114.jpg

20140603-135243-49963715.jpg

Endlich im Freien!

Die Eisheiligen sind ein wichtiger Termin für alle Balkongärtner. Ab Mitte Mai ist nicht mehr mit Nachtfrösten zu rechnen. Jetzt können auch kälteempfindliche Pflanzen wie Tomaten und Gurken raus. Meine waren auch schon sehr ungeduldig.

20140523-111901-40741777.jpg

20140523-111903-40743298.jpg

Und hier stehen sie schon und „inspizieren“ ihr neues Zuhause.

20140523-112022-40822498.jpg

Was braucht’s? Erde und große Gefäße. Da kommt zuerst eine Schicht aus Kieselsteinen rein. Das dient als Drainage. Darauf kommt Erde und dann Langzeittomatendünger. Tomaten sind Starkzehrer, die viel Nahrung brauchen.

20140523-112242-40962293.jpg

20140523-112240-40960151.jpg

20140523-112237-40957617.jpg

Die vorgezogenen Pflänzchen müssen dann vorsichtig mit Wurzel aus dem Anzuchttopf gehoben werden. Nicht fest anreißen, sonst reißt die Wurzel ab.

20140523-112544-41144764.jpg

20140523-112542-41142642.jpg

20140523-112540-41140823.jpg

20140523-112537-41137648.jpg

20140523-112539-41139242.jpg

Manche Pflänzchen brauchen etwas zum Anlehen. Und ganz wichtig: gießen! Nicht zu heftig, damit sie nicht weggeschwemmt werden. Und vor direkter Sonne schützen. Die Blätter können tatsächlich einen Sonnenbrand bekommen!