Schlagwort-Archive: dünger

Tomaten-Update und Tomaten-Gäste 

Meine Tomaten, deren Blätter so seltsam sind, reifen gerade. Fast, als ob nichts wäre…

Vielleicht war Nährstoffmangel das Problem?

Die Blätter sehen komisch aus, die Tomaten ganz normal …


Ich habe den Tomaten jetzt auch wieder Dünger gegeben. Meine Schwester meinte, dass die Blätter vielleicht wegen Nährstoffmangel so verkümmert waren.

Die anderen Tomaten (im selben Topf) sehen ganz normal aus. Nur grün sind sie immer noch…

Noch sind sie grün, hoffentlich werden sie bald reif!


Außerdem habe ich jetzt auch noch Gäste. Oder Pflegekinder. Jedenfalls ein Tomatenpflänzchen von einem Freund.

Meine „Gäste“ …


Auf die soll ich aufpassen oder mich halt drum kümmern, weil es sonst keiner übernehmen konnte. Da ist sogar schon eine reife Tomate dran! Yeah! Lohn fürs Aufpassen!

Eine Tomate ist schon reif. Ich hab die heute auch gleich mal gedüngt …


Diese schönen Exemplare sind leider nicht meine. Die wachsen bei meinen Eltern auf der Terrasse.

Ochsenherzentomaten – riesige Dinger!

Advertisements

Tomaten-Update 

Der Sommer gefällt meinen Tomaten. Vor ein paar Wochen konnte ich die ersten Tomaten ernten. 


Und so sieht es jetzt aus. 


Auch die zweite Pflanze wächst nicht nur, sie hat ebenfalls Früchte angesetzt. 


Ich habe sie nämlich noch mal gedüngt. Mit Bio-Dünger für Balkonpflanzen. Scheint geholfen zu haben…

Rhododendren

Auch diese schönen Bilder sind im Garten meiner Eltern entstanden. Dort steht ein kleiner Rhododendren.

Da er unter Eisenmangel litt – sichtbar an den gelben Blättern – haben wir ihm Kaffeesatz gegeben. Das macht den Boden leicht sauer, so wie der Rhododendron das mag. Torfhaltige Erde würde er auch mögen, aber das ist nicht wirklich umweltfreundlich und nachhaltig. Torf speichert sehr viel CO2 und hilft dadurch beim Klimaschutz.

So – genug der Klugscheißerei! Hier die Bilder!

20140531-173546-63346552.jpg

20140531-173615-63375114.jpg

20140531-173639-63399222.jpg

 

20140531-173821-63501705.jpg

20140531-173843-63523758.jpg

20140531-173902-63542996.jpg

Endlich im Freien!

Die Eisheiligen sind ein wichtiger Termin für alle Balkongärtner. Ab Mitte Mai ist nicht mehr mit Nachtfrösten zu rechnen. Jetzt können auch kälteempfindliche Pflanzen wie Tomaten und Gurken raus. Meine waren auch schon sehr ungeduldig.

20140523-111901-40741777.jpg

20140523-111903-40743298.jpg

Und hier stehen sie schon und „inspizieren“ ihr neues Zuhause.

20140523-112022-40822498.jpg

Was braucht’s? Erde und große Gefäße. Da kommt zuerst eine Schicht aus Kieselsteinen rein. Das dient als Drainage. Darauf kommt Erde und dann Langzeittomatendünger. Tomaten sind Starkzehrer, die viel Nahrung brauchen.

20140523-112242-40962293.jpg

20140523-112240-40960151.jpg

20140523-112237-40957617.jpg

Die vorgezogenen Pflänzchen müssen dann vorsichtig mit Wurzel aus dem Anzuchttopf gehoben werden. Nicht fest anreißen, sonst reißt die Wurzel ab.

20140523-112544-41144764.jpg

20140523-112542-41142642.jpg

20140523-112540-41140823.jpg

20140523-112537-41137648.jpg

20140523-112539-41139242.jpg

Manche Pflänzchen brauchen etwas zum Anlehen. Und ganz wichtig: gießen! Nicht zu heftig, damit sie nicht weggeschwemmt werden. Und vor direkter Sonne schützen. Die Blätter können tatsächlich einen Sonnenbrand bekommen!