Kohlrabi-Beet

Im Kohlrabi-Beet habe ich ein bisschen ausgedünnt, sonst wäre es zu eng. Jetzt scheinen sie ganz gut zu wachsen. Das sogenannte „Pikieren“ ist wichtig, damit die Pflänzchen genug Platz zum Wachsen haben. Die Samen sind ja so miniklein, dass die Aussaat naturgemäß sehr dicht wird. Damit die Kohlrabi aber wachsen und gedeihen können, brauchen sie jetzt Raum. Ich habe einfach die schwächsten Keimlinge rausgezupft. Mehr Infos rund ums Pikieren gibt’s hier.

Kohlrabi

Kohlrabi

Nur eine Frage: Wie weiß ich, wann sie reif sind?
Oder doch noch eine: Sind die gelben Blätter ein gutes oder ein schlechtes Zeichen?

Kohlrabi

Kohlrabi

Advertisements

3 Gedanken zu „Kohlrabi-Beet

  1. Karin Greiner

    Reif? Wenn sich hübsche Knollen gebildet haben. Ab Kinderfaustgröße zu ernten. Lass sie bloß nicht zu dick werden, sonst schmecken die Kohlrabis nämlich nicht mehr so gut. Knackig-zartes junges Gemüse, das muss es sein.
    Und ein paar gelbe Blätter stören gar nicht, ist normal.
    Grüngenussgrüße
    Karin

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s