Tomaten und Co. von Freunden

Anscheinend habe ich mit meiner Tomatenzucht schon meine Freunde angesteckt. In Erlangen baut Steve auf seinem Balkon ebenfalls Tomaten an.

Drei davon sind Tomaten Fiaschetto, eine gute Balkontomatensorte. Sie wächst also nicht so hoch. Das andere (vorne links: schau, wie anders die Blätter aussehen) ist eine normale Kirschtomate, die hoch wird. Feinschmecker Steve will sehen, welche besser schmeckt!

Tomaten

Tomaten

Das sind seine Paprikapflanzen. Sie wachsen voll langsam – was macht er falsch?! Die Samen waren ein Geschenk von der Mutter der Freundin. Allerdings hatte sie auch keinen Erfolg und aufgegeben.

kümmerliche Paprika

kümmerliche Paprika

Mehr Erfolg hat er mit den Chilis. Die hat er im Winter gekauft und den haben sie gut überlebt. Er hat sie zweimal pro Woche gegossen.

Chili

Chili

Das ist seine Schlauchpflanze. Die beiden fleischfressenden Pflanzen hat er sehr günstig im späteren Herbst gekauft, und er hat sie nicht umgebracht! Sein Geheimnis: Die Erde muss immer nass sein (mit Mineralwasser). Es ist fast unmöglich, sie zu ertränken.

fleischfressende Pflanzen

fleischfressende Pflanzen

Und hier kommt der „Balkon-Dschungel“ im Gesamteindruck! Sieht gut aus, oder?

Pflanzen auf dem Balkon

Pflanzen auf dem Balkon

Advertisements

6 Gedanken zu „Tomaten und Co. von Freunden

      1. Steve

        Ha, lustig! Das ist irgendein Unkraut, oder? Ich hab die Erde von meiner Freundins Mutter bekommen, hab die Paprika Samen gesät – und das Ding ist hochgewachsen. Ich hab die Pflanze die ganze Zeit sehr gut gepfegt und ihr sogar einen rießigen Topf gegeben. LOL!

  1. meingruenerdaumenmuc Autor

    hi steve! wenn’s nicht zu viele sind: abzupfen. wenn’s viele sind, empfehle ich karin greiners lavendelöllösung: Lavendelöl-Lösung

    Herstellung: 10 Tropfen ätherisches Lavendelöl sowie einen sehr kleinen Tropfen Spülmittel in 1 Liter lauwarmem, kalkfreiem Wasser (Regenwasser, mindestens 10 Minuten abgekochtes Wasser, aufgefangenes und gefiltertes Gemüsekochwasser) sehr gründlich verschütteln.

    Anwendung: vorbeugend mindestens einmal pro Woche die Pflanzen mit der Lösung einnebeln (Lösung immer wieder gründlich aufschütteln!), bei Befall am besten täglich wiederholen
    Siehe auch hier:
    http://www.pflanzenlust-blog.de/das-famose-lavendelol/
    Viel Erfolg!!

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s